PlannerGirl Kati

with Keine Kommentare

Was hat denn Planen mit Deko zu tun?

Nichts! Und viel.

Angefangen hat alles damit, dass ich überlegt habe, wie ich Ordnung ins Chaos bringe. Ihr kennt das sicher alle: So viel Freude daran, Neues zu schaffen,  und soviel “nebenbei” was auch noch wichtig ist. Beim Stöbern auf YouTube kam ich dann auf etwas, dass sich Planning nannte.  Auf den ersten Blick ein Haufen “Girls” die einen Berg von Geld und viel Zeit darauf verwendeten, Terminkalender bunt zu gestalten.

Moment mal, bunt gestalten?!

Das klingt doch nach mir? Also, weiter youtuben…  Geht schließlich super, während man kreativ ist. Wenig später hatte ich meine erste Bestellung getan und wartete wochenlang sehnsüchtig auf meinen “Happy Planner” direkt von der anderen Seite des Teiches.

Mein allererster “Happy Planner” – Sugar and Spice 2016-2017

 

Und wer hätte das gedacht, Papier verzieren, dabei Kontrolle über all die vielen Dinge zu haben, die das Leben so bringt und sich selbst ein wenig zu disziplinieren, das erwies sich als Volltreffer. Und damit ging es los.

Und wie lange macht sowas Spaß?

Also mir mal mindestens seit 14 Monaten. Seitdem habe ich Freude daran, Sonntags mit Kaffee in der Hand darniederzusitzen und mir (bunte) Gedanken über die nächste Woche zu machen. Inzwischen bin ich bereits beim zweiten Kalender angekommen (also dem zweiten “Hauptplanner”, denn wie schnell es Sinn machen kann, sich auch noch mehrere der nützlichen Geldvernichter anzuschaffen, erzähle ich euch ein anderes Mal) und ich mag’s nicht mehr missen!

Die Vorbereitung: die bereits erwähnten bunten Sticker, Stifte, Washitape, Planner und Laune, und schon kanns losgehen

 

Und was kommt jetzt?

Ich werde in dieser Kategorie von Zeit zu Zeit Fotos meiner Wochenplanung einstellen (natürlich vor dem Eintrag persönlicher oder kundenbezogener Daten). Wenn euch gefällt,  was ihr seht, lasst es mich im Kommentar wissen.

Und für die Neugierigen, hier mal eine dekorierte Seite – noch fast ohne Beschriftungen:

Ich habe hierbei ein auf Etsy erworbenes extra-Stickerset verwendet : Pastell Deco von JosephineBowDesigns. Und bei meiner Art des Plannings ist das Set gut für mindestens eine weitere Woche!

 

War das jetzt alles?

Nein, natürlich nicht. Es gibt viele verschiedene Stile für die Planung:

  • “White Space” – so, wie ich es hier oben gezeigt habe, mit viel weißem Raum zum Beschriften
  • “No White Space” – hierbei füllt frau die ganze Seite mit Stickern, Washitape und Deko, damit sich kein Stück Papier mehr zu zeigen wagt
  • “Bullet Journaling” – hierbei ist man oft richtig künstlerisch und verwendet einfache aber schöne Notizbücher und erstellt das Kalendarium und unglaublich viele interessante Grafiken selbst

Um nur einige zu nennen. Ich werde euch nach und nach in dieser Rubrik einiges davon vorstellen.

Vielleicht inspiriert euch diese Seite dazu, “Terminplanung” mal anders auszuprobieren?

Viel Spaß und “Happy Planning”!

 

Neugierig aufs nächste Mal?

Hier ein Sneakpeak auf meinen Dezember, die fertigen Seiten zeige ich euch bald:

Diese beiden Weihnachts-Stickersets von MeYouDesign werden den Großteil der Dezemberwochen in meinem Planner verschönern.

Deine Gedanken zu diesem Thema